8 Schritte, damit dein Montag kein Problem mehr ist

Der Montag ist wahrscheinlich der unbeliebteste Tag. Mir ging es früher nicht anders. Für mich war jeder Tag ein Alptraum. Freitage waren okay, Samstage waren entweder cool oder stressig, Sonntage waren deprimierend und die Depression hielt bis zum nächsten Wochenende an. 😑 Nächte lag ich schlaflos wach, Tage überstand ich nur, indem ich eine Kaffeesucht entwickelte ☕, heimlich im Internet surfte und dort begann mein eigenes Ding zu verwirklichen. 👩🏻‍💻

Ich war in meiner Traumwelt, in der ich so lebte, wie ich wollte. Nach außen funktionierte ich. In jenen Jahren haben sich meine psychischen Symptome verfestigt und verstärkt. 😕

Auch andere Menschen hörte ich klagen. Doch warum schien niemand etwas dagegen tun zu wollen? Alle schienen sich damit abzufinden. 🤔 Die ersten Jahre nahm ich an, das müsse den Grund haben, dass wir nichts dagegen tun können. Sonst würden diejenigen, die darunter ebenfalls leiden doch etwas an ihrer Situation ändern, oder? 🙄

Falsch. Als ich mich näher damit auseinander setzte, fand ich heraus, welche Alternativen es gibt.

Worum es auch geht, meine Sorgen? Probleme? Ideen? Ziele? Ich recherchiere! 👩🏻‍💻 Ich bringe mir selbst bei, wie ich mein Leben so gestalte kann, dass es zu mir passt, ich mich ungestört entfalten kann, etwas tu, was ich liebe und nicht mehr das Gefühl hab zu arbeiten, nicht mehr tun „muss“ was andere von mir erwarten, um zu überleben!! 🤯 Wie krass ist das eigentlich?

🖤 TU WAS DU LIEBST – WIE GEHT DAS?

 

Wir  lernt durch Ausprobieren oder von anderen. Hier sind 8 Dinge, die du tun kannst, um nur noch das zu tun, was du liebst:

1️⃣ Starte langsam, aber starte!
2️⃣ Finde deine Leidenschaft!
3️⃣ Finde Mentoren!
4️⃣ Umgib dich mit Menschen, die dich unterstützen!
5️⃣ Finde Wege deine Leidenschaft zu monetarisieren!
6️⃣ Nimm dir regelmäßig genügend Zeit, um zu tun, was du liebst und  besser darin zu werden!
7️⃣ Dokumentiere deinen Prozess!
8️⃣ Hab Geduld!

Zu welchem Punkt hast du Fragen?

Teile diesen Beitrag mit Menschen, denen er helfen könnte.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere spannende Artikel:

SteadyHQ

Kategorien

Über mich

Rebecca

Rebecca

Meine Mission ist: Forschen. Entdecken, mehr über uns Menschen, unsere Gemeinsamkeiten und Unterschiedlichkeiten, das was uns einzigartig macht und das was uns gemein ist, über Kommunikation - unsere Kommunikation. Wieso haben wir so viele Missverständnisse, wie Konflikte im Kleinen bis hin zu Kriegen? Frieden, Liebe bringen und Bewusstsein, Bewusstheit, bewusst werden von Mustern, automatisierten Abläufen. Höhere Perspektiven einnehmen. Heilen. Aufklären. Aufklären, wie es ist für Menschen, die psychisch leiden, die Gesellschaft dafür sensibilisieren. Verstehen. Liebe. Anderen Menschen Verständnis entgegenbringen. Zeigen, dass sie nicht allein sind. Sie nicht verurteilen. Wertschätzung. Authentizität. Offen sein. Transparent. Kein Verstecken. Kein Tabu. Zeigen, du bist nicht allein. Wir fühlen uns isoliert und allein. Wir fühlen uns komisch, schämen uns. Jetzt schämen wir uns nicht mehr. Es geht hier um Scham, nicht nur um allein sein. Ich kenn das ja selber. Ich fühle mich fremd. Es hat was mit fremd zu tun. Sich komisch fühlen. Sich schämen, dafür wie man ist. Teilen. Mein Leben teilen. Mein Erleben teilen. Meine Geschichte teilen. Inspirieren. Trost schenken. Wachrütteln. All das ist meine Mission.

Follow me if u like

ANMELDUNG:
7 TAGE CBD E-MAIL REIHE

Sag mir einfach, wie ich dich nennen darf und wohin ich meine E-Mails schicken soll, und du bekommst umgehend Post von mir!