Können wir uns zum Glücklichsein entscheiden?


C H O O S E  T O  B E H A P P Y
😌 Und es klappt wirklich. Es ist ein weiter Weg, aber ich kenne keinen anderen.

Natürlich spielen Lebensumstände auch eine Rolle, aber not all 🍀 lucky people💰 are happy people.

Und ey die Hitze macht mir so zu schaffen. Ich konnte mich heute noch gut über Wasser halten, hab es sogar geschafft 2 Schränke aufzubauen und den Schweiß weitestgehend zu ignorieren. (Ich hasse es, wenn ich schwitze!)
.
Aber dass es nicht mal am Abend richtig abkühlt… Und es soll ja noch heißer werden. 😥 Ihr merkt schon, das Ganze drückt ziemlich auf meine Stimmung und soll ich euch was sagen?
👉 Trotzdem bin ich glücklich!

Man hat mir gesagt, „glücklich sein“ sei ein utopisches Ziel, niemand sei immer und rund um die Uhr glücklich. Wahrscheinlich wollte die Person eher so etwas konkretes hören, wie „ich möchte mich mit meinem Partner wieder besser verstehen“.
.
Nein, ich war das Heulen und Verzweifeltsein und das AufUndAb und die Extreme so leid. 😭 Ich wollte endlich mal glücklich sein!

Und letzten Freitag habe ich wieder geweint. Und ich konnte auch diesmal kaum aufhören damit. 😢 Aber es war das erste Weinen seit langem. Es war nicht aus Freude oder Rührung, nein.

Es war aus Schmerz. Und dennoch war es okay!

Noch während ich weinte sagte ich ganz von selbst vor mich hin, 👉 „Gut, dass diese Emotionen gerade raus kommen. Ich bin trotzdem glücklich. Das ist ja nur heute. Ich weiß, dass ich morgen nicht weinen werde und auch übermorgen nicht.“ 👈 Und so kam es.

Und das sah vor 2 bis 3 Jahren noch ganz anders aus. Da wusste ich, ich werde noch lange täglich bitterlich weinen und gegen den Schmerz kämpfen müssen.

An alle denen es auch so geht: nehmt euch meine Geschichte zu Herzen 💕 sie soll euch Mut geben.

Und diese pauschalen Klischeesprüche wie „choose to be happy“, die in deiner aktuellen Situation vielleicht völlig deplatziert sind… Eines Tages wirst du spüren können, da ist doch ein ✨ Fünkchen Wahres dran.

Ich wünsche es dir… Aber versuch es nicht zu begreifen und zu erzwingen… Es wird mit der Zeit entstehen, wenn du offen dafür bist. Das Glück.

Teile diesen Beitrag mit jemandem, der ihn interessant finden könnte:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rebecca

Rebecca

Meine Mission ist: Forschen. Entdecken, mehr über uns Menschen, unsere Gemeinsamkeiten und Unterschiedlichkeiten, das was uns einzigartig macht und das was uns gemein ist, über Kommunikation - unsere Kommunikation. Wieso haben wir so viele Missverständnisse, wie Konflikte im Kleinen bis hin zu Kriegen? Frieden, Liebe bringen und Bewusstsein, Bewusstheit, bewusst werden von Mustern, automatisierten Abläufen. Höhere Perspektiven einnehmen. Heilen. Aufklären. Aufklären, wie es ist für Menschen, die psychisch leiden, die Gesellschaft dafür sensibilisieren. Verstehen. Liebe. Anderen Menschen Verständnis entgegenbringen. Zeigen, dass sie nicht allein sind. Sie nicht verurteilen. Wertschätzung. Authentizität. Offen sein. Transparent. Kein Verstecken. Kein Tabu. Zeigen, du bist nicht allein. Wir fühlen uns isoliert und allein. Wir fühlen uns komisch, schämen uns. Jetzt schämen wir uns nicht mehr. Es geht hier um Scham, nicht nur um allein sein. Ich kenn das ja selber. Ich fühle mich fremd. Es hat was mit fremd zu tun. Sich komisch fühlen. Sich schämen, dafür wie man ist. Teilen. Mein Leben teilen. Mein Erleben teilen. Meine Geschichte teilen. Inspirieren. Trost schenken. Wachrütteln. All das ist meine Mission.
ANMELDUNG:
7 TAGE CBD E-MAIL REIHE

Sag mir einfach, wie ich dich nennen darf und wohin ich meine E-Mails schicken soll, und du bekommst umgehend Post von mir!